Neues Leben Stiftung
 
Visual - Junge am Strand
Neues bei der Stiftung

Der Werte-Parcours

Wie gehen wir vertrauensvoll, verantwortlich und freundlich miteinander um? Das war das Thema eines Projektes an der Grund- und Hauptschule Eutingen und der Grundschule Weitingen (Nordschwarzwald).

Mit einem Werte-Parcours über mehrere Stationen wurden diese wichtigen Themen den Schülern näher gebracht. Die Fachschaft Religion hat den Parcours vorbereitet. Dazu wurde eine Vorlage der Neues Leben Stiftung weiterentwickelt und auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Zunächst ging es um den Umgang miteinander. Jeder einzelne überlegte sich fünf Sätze, wie er sich diesen vorstellt, einigte sich danach mit einem Partner wiederum auf fünf Sätze, dann im Quartett und letztlich in Achtergruppen. Zum Schluss legte die Klasse gemeinsam ihre fünf Schwerpunkte in Leitsätzen fest. Diese wurden auaf den Blütenblättern einer gebastelten Blume festgehalten. Alle Klassen zusammen legten ihre Blumen in den Sandkasten, sodass alle sich über die Ergebnisse der anderen informieren konnten. Das Gesamtergebnis symbolisiert so die Schulgemeinschaft und zeigt, wie diese miteinander umgehen will.

Um Vertrauen und Verantwortung ging es bei den beiden nächsten Stationen. Paarweise wurde ein Hindernisparcours durchlaufen. Während ein Schüler die Augen verbunden bekam, musste der andere den "Blinden" sicher durch und über die verschiedenen Hindernisse führen. Dabei war stets darauf zu achten, dass dem Geführen nichts passiert und er sich voll und ganz auf seinen Partner verlassen kann.

Werteparcours: Vertrauen und Verantwortung

Vertrauen und Verantwortung wurde besonders gefordert bei der Leiterübung. Mehrere Schüler und Schülerinnen hielten eine Leiter aufrecht fest. Ein Schüler kletterte auf der einen Seite hoch und auf der anderen Seite wieder hinunter, während die anderen die Leiter im Gleichgewicht hielten. Der Kletterer musste sich dabei absolut auf seine Klassenkameraden verlassen können.

Eine weitere Station war der Zusammenarbeit gewidmet. Dort mussten die Kinder in Dreier- oder Vierergruppen gemeinsam einen auf einem Ring gelegten Ball transportieren. Je nach Schwierigkeitsgrad konnte dazu ein Schaumstoff- oder Tennisball verwendet werden. Der Ring wurde von Schnüren gehalten. Nur durch geschicktes Ziehen oder Lockerlassen der Schnüre und gute Absprachen gelang es, den Ball in der vorgegebenen Weise abzulegen, wieder aufzunehmen und weiterzutransportieren.

Werteparcours: Freundlichkeit

Bei der letzten Station ging es um das Thema Freundlichkeit. Die Schüler betraten zunächst einzeln zwei Räume mit Spiegeln. Im ersten Raum wurden sie mit negativen Ausdrücken konfrontiert. "Möchtest du so genannt und beschimpft werden?" hieß dabei dei anschließende Frage. "Oder lieber mit aufmunternden und lobenden positiven Sprüchen, wie sie im zweiten Raum zu lesen waren?" Keine Frage, die Antworten waren einstimmig. Die Betroffenheit im Negativ-Raum war groß. Angenehm dagegen die Atmosphäre im positiven Bereich. Diese Erfahrungen sollten nun die Kinder mit in den (Schul-) Alltag übernehmen und ein entsprechendes Verhalten an den Tag legen. Zum Schluss fertigten die Kinder Buttons mit wertschätzenden Sprüchen an. Diese wurden in einen Korb geworfen und anschließend "blind" gezogen.

Die einzelnen Stationen wurden zum Ende jeweiles in der Klasse besprochen und diskutiert. Lehrer und Schüler hoffen nun, dass der Parcours und die Nacharbeit entsprechende Früchte zeigt und das Klassen- und Schulklima weiter verbessert wird.

 

 

« zurück

Möchten auch Sie einen Werte-Parcour durchführen?

Wir freuen uns, wenn christliche Werte auf diesem Weg vermittel werden und positiven Einfluss auf unsere Gesellschaft haben. Deshalb schicken wir Ihnen gerne weitere Informationen und Anregungen zum Werte-Parcours zu. Die ausgearbeiteten Stationen eignen sich für Schulklassen, Konfirmanden, Kindergottesdienstgruppen usw. Selbstverständlich dürfen Sie alle Vorschläge weiterentwickeln und auf Ihre Gegebenheiten vor Ort anpassen.


jetzt Informationen anfordern »




Zum Seitenanfang Diese Seite drucken